Nylonstrumpfhosen

Author: admin
7. Juni 2010

1958 wurde in Frankreich die ersten Feinstrumpfhosen (Nylonstrumpfhose) hergestellt, die Nylonstrümpfe gab es zu dieser Zeit schon und durch eine weiterentwicklung der Textilmaschine, die die Nylonstrümpfe herstellte, wurde es möglich Nylonstrümpfe mit einem Höschen artigen Teil zu versehen. So konnte die Massenproduktion der Nylonstrumpfhosen gestartet werden. Der Verkauf lief am Anfang nicht sonderlich gut an, was sich in den Sechzigerjahren schlagartig ändern sollte. Die Nylonstrumpfhose löste die Nylonstrümpfe, welche man bis dahin auf Miniröcken getragen hatte, ab. Im Jahr 1968 Betrag der Anteil Nylonstrümpfhose 85% in der gesamten Nylonstrumpferzeugnisse.

Bis heute hat sich die Nylonstrumpfhose natürlich massiv weiterentwickelt, gerade die Nahtstellten wurden verbessert so das man bei den heutigen Markenprodukten keine unangenehmen Druckstellen mehr verspürt, somit ist auch der Tragekomfort deutlich höher als noch vor einigen Jahren. Die Feinstrumpfhosen ist auch immer noch ein fester Bestandteil für die Frau von heute. Gerade auf Röcken werden die Feinstrumpfhosen noch gerne getragen.

Apropos: Erfinder vom Nylonstoff war der amerikanschie Chemiker Wallace Hume Carothers, der den Stoff, aus dem die Frauenträume sind, im Jahre 1935 erfunden hatt. Zusammen mit der Firma Du Pont brachte etablierte er es dann erfolgreich auf dem Weltmarkt.


Leave a Reply


You must be logged in to post a comment.



Search: